Veranstaltung05. Mai 2019

HWZ Start-up: Die Gründerinnen kommen

Risiken einzugehen, Netzwerke zu knüpfen und im Team zu arbeiten sind seit jeher starke weibliche Fähigkeiten. An der Veranstaltung HWZ Start-up am Donnerstag, 13. Juni 2019 zeigen drei Gründerinnen, warum Frauen sich öfters trauen sollen, einfach mal loszulegen und ihr Unternehmen zu gründen.

Den Start macht Sandra Neumann. Die Biochemikerin hat 2015 die Firma Peripal AG gegründet. Das ETH-Start-up entwickelt Hilfsgeräte für Dialysepatientinnen und -patienten. Vor der Gründung ihres eigenen Unternehmens war Sandra Neumann in diversen Führungspositionen in der Pharmabranche tätig. Am HWZ Start-up erzählt sie, weshalb sie ihre gute Position aufgegeben hat, um ein Start-up zu gründen, welche Stolpersteine und Highlights ihr in den letzten vier Jahren begegneten und weshalb mehr Frauen Start-ups gründen sollten.

Danach kommen Diana Wick und Klara Zürcher. Obwohl ihr Start-up tadah.ch noch in den Kinderschuhen steckt und gerade erst Anfang Mai das Crowdfunding abgeschlossen hat, berichteten schon diverse Medien über den ersten Coworking Space mit Kinderbetreuung in der Schweiz. Denn tadah.ch greift ein Thema auf, welches in der Schweiz zu viel Diskussionen führt: Wie können Eltern flexibel arbeiten und wissen ihre Kinder professionell betreut? Über die ersten Monate als Gründerinnen und wie tadah.ch auch andere Gründer und Gründerinnen inspirieren kann, darüber berichten sie im zweiten Teil des HWZ Start-ups.

 

HWZ Start-up: Die Gründerinnen kommen

Donnerstag, 13. Juni 2019

Sihlhof, 18:15

Jetzt anmelden

Die Teilnahme an diesen Event ist kostenlos. Der Event wird gemeinsam mit der Swiss Startup Factory durchgeführt. Gerne laden wir Sie im Anschluss an einen Apéro ein.

 

Lea Bischoff Kommunikation HWZ

Lea Bischoff

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden