Aktuell | 22. Dezember 2022

Rück- und Ausblick | Die HWZ rüstet sich für die Zukunft

Kurz vor Jahresende blicken wir gemeinsam mit Prof. Matthias Rüegg, Rektor HWZ, auf das vergangene Jahr zurück und wagen gleichzeitig einen Blick in die Zukunft. Mit welchen Herausforderungen sich die HWZ im letzten Jahr auseinandersetzte und welche Veränderungen im 2023 anstehen, erklärt Prof. Matthias Rüegg im Interview.

Portrait Matthias Rüegg HWZ

Prof. Matthias Rüegg, das Jahr 2022 ist bald vorbei. Für viele geht damit ein herausforderndes Jahr zu Ende, insbesondere, wenn man die Lage der Welt betrachtet. Worauf blicken wir als HWZ zurück?

Der Aus- und Weiterbildungsmarkt in der Schweiz ist im Wandel. Relevante Veränderungen und Entwicklungen, mit denen sich die HWZ als Hochschule bewusst auseinandersetzt, sind deutlich spürbar. Unter anderem gab es diverse Anpassungen, die aufgrund neuer Kundenerwartungen (infolge neuer technischer Möglichkeiten oder auch während der Corona-Pandemie) entstanden sind. Zudem hat die HWZ neu das Departement «Ausbildung» geschaffen. Das neu geschaffene Departement wird im Top-Sharing von Sylvie Vlk, Studiengangsleiterin Bachelor Betriebsökonomie HWZ, und Dr. Urs Jäckli, Studiengangsleiter MSc Business Administration HWZ, geleitet.

Was hat dich als Rektor besonders gefreut?

Als Rektor einer Hochschule lebe ich von den vielfältigen Begegnungen während des ganzen Jahres. Ich war sehr erleichtert darüber, dass dieses Jahr der Unterricht wieder fast vollständig vor Ort durchgeführt werden konnte. Dank dem grosszügigen, offenen Innenhof im Sihlhof konnte ich das Hochschulleben mit den lebendigen Geräuschen wieder miterleben und auch viele bekannte Studierende und Dozierende antreffen.

Unsere Dozierenden haben mit viel Einsatz eine Vielzahl von elektronischen Lernkontrollen erstellt. Das sofort verfügbare Feedback durch formative Lernkontrollen unterstützt den selbstständigen Lernprozess unserer Studierenden.

Vor wenigen Wochen wurde unsere neue Website in Betrieb genommen. Ich bin sehr erfreut über die Frische, Einfachheit, Schnelligkeit und Stimmigkeit dieser Website.
Prof. Matthias Rüegg, Rektor HWZ

Ausserdem konnten tolle zusätzliche Räume bezogen werden, die mit sehr moderner Technik ausgerüstet sind.

Was waren die Herausforderungen in diesem Jahr?

Unsere Informatiklösungen wurden stark erneuert. In der Schulverwaltung stehen uns jetzt leistungsfähige neue Tools zur Verfügung. Diese vereinfachen unsere Arbeitsprozesse, generieren für unsere Kunden Mehrwert und helfen uns Interessent:innen noch besser zu verstehen, zu beraten und zu betreuen.

Blicken wir in die Zukunft: Stehen im kommenden Jahr wichtige Veränderungen für die HWZ an?

Wir stehen noch vor vielen grossen Veränderungen. Es geht darum, unsere Hochschule für die Zukunft zu rüsten – wir wollen die während der Pandemie gewonnenen Erfahrungen bezüglich neuen Kundenbedürfnissen aufnehmen und den Markt anführen. Dazu müssen wir unsere Angebote anpassen. Am Kadermeeting haben wir geklärt, wie wir dabei vorgehen wollen. Zurzeit werden verschiedene didaktische Konzepte evaluiert, damit wir diese künftig breit einsetzen können.

Ich nehme an, dass auch im neuen Jahr Projekte und Events anstehen, auf die du dich bereits freust...

Das ist so. Auch im neuen Jahr gibt es einiges, worauf ich mich freue. Unter anderem werden wir im März ein weiteres Mal gemeinsam mit Studierenden unsere Partneruniversität Darden School of Business in Charlottesville, Virginia, besuchen. Der auf Case Studies aufgebaute Unterricht dort beinhaltet sehr viel Praxistransfer. Dieses Jahr werden neben vielen Studierenden auch rund ein Duzend Dozierende mitkommen. Ich erwarte daraus wertvolle Impulse für den vermehrten Einsatz von hochwertigen Case Studies an der HWZ.

Ich freue mich auf viele anregende Begegnungen an der Darden School of Business und auf das gemeinsame Streben danach, unsere Aus- und Weiterbildungen zu perfektionieren.
Prof. Matthias Rüegg, Rektor HWZ