Aktuell21. September 2022

stefanundstefan | Kostendruck – don’t crack under pressure!

Kostendruck. Ein Thema, das für viele Abteilungen sehr aktuell ist – und vor dem auch die Kommunikationsabteilung nicht verschont bleibt. Was müssen Kommunikationsexpertinnen und -experten beachten, wenn ihr Budget fürs nächste Jahr gekürzt wird? Und können sie sich zurücklehnen, wenn es gleich bleibt? Weshalb sollten jene Abteilungen verstärkt kostenbewusst agieren, die im nächsten Jahr mit mehr Budget rechnen dürfen? stefanundstefan gehen in der neuesten Podcast-Folge darauf ein.

«Wir leben zurzeit in einer sehr verunsicherten Welt. Krieg, Klima- und auch Energiekrise – Themen, die den Alltag bestimmen. Es wird ein Bild vermittelt, wie schlecht es uns geht. Und wenn es uns schlecht geht, hat das auch immer wirtschaftliche Konsequenzen: Plötzlich ist Sparen angesagt», sagt Stefan Vogler gleich zu Beginn des Podcasts und nennt damit einer der Gründe, weshalb das Thema Kostendruck wieder brandaktuell ist.

Kommunikationsbudget 2023: Wie sieht’s aus?

Kostendruck betrifft verschiedene Abteilungen – auch die Kommunikationsabteilung. Deshalb wollten die beiden HWZ-Kommunikationsexperten Stefan Eggenberger und Stefan Vogler im Vorfeld der Podcast-Folge von der LinkedIn-Community wissen, welchen Einfluss der Kostendruck auf das Kommunikationsbudget 2023 hat. Bei wem wird das Budget gekürzt? Wer muss mit gleichem Budget seine geplanten Massnahmen umsetzen? Und wer darf sich über mehr Budget freuen? Die Umfrage zeigte, wie unterschiedlich die Situation in den verschiedenen Unternehmen im nächsten Jahr aussehen wird. Aus diesem Grund gingen «stefanundstefan» in dieser Folge auf alle drei Ausgangslagen ein und erklärten dabei, was in welcher Situation beachten werden muss – und weshalb der Begriff ROC in der finanziellen Planung eine wichtige Rolle spielt.

Stefan Vogler und Stefan Eggenberger gemeinsam mit Laura Oderbolz im Podcast-Studio der Audiokanzlei.

Stefan Vogler hat übrigens erst kürzlich in einem Interview mit der Post verraten, wie eine optimale Jahresplanung in der Kommunikation aussieht.

Hier geht's zum Interview

Die Fragen im Podcast:

  • Kostendruck ist kein neues Thema – auch für Kommunikationsabteilungen nicht. Weshalb sprechen wir heute darüber?
  • Kommunikationsabteilungen werden früher oder später den Kostendruck spüren. Was bedeutet,
    • wenn das Budget gekürt wird?
    • wenn es gleichbleibt?
    • wenn es erhöht wird?
  • Zusammengefasst und unabhängig von der Ausgangslage. Kostendruck respektive Kostenbewusstsein wird früher oder später für viele Kommunikationsexpertinnen und -experten ein Thema werden. Was müssen Kommunikationsabteilungen in Zukunft beachten?

 

Du willst mehr von der Expertise der HWZ-Kommunikationsexperten profitieren? Hier geht’s zu den weiteren Podcast-Folgen:

Oderbolz Laura HWZ Kommunikation

Laura Oderbolz

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden