Portrait Borini Rino

Aktuell16. Januar 2020

CAS Digital Insurance: Interview mit Studiengangsleiter Rino Borini

Im März beginnt die 3. Durchführung des CAS Digital Insurance. Der neue Studiengangsleiter, Rino Borini, spricht im Interview über seinen Lehrgang. Dabei erzählt er nicht nur von den vielen Highlights, die die Teilnehmenden erwarten, sondern erklärt auch, weshalb er mit einem Hashtag die Bedeutsamkeit der Digitalisierung in der Versicherungsbranche unterstreichen möchte.

Rino, du hast neu die Leitung des CAS Digital Insurance übernommen. Was erwartet die Teilnehmenden bei diesem Lehrgang?
Ich möchte, wie ich es bereits mit meinem CAS Digital Finance tue, den Studierenden eine Stimme geben. Sie sollen aktiv den digitalen Wandel in der Versicherungsbranche begleiten und künftig Impulse geben können. Denn: Es wird kein Stein auf dem anderen bleiben. Also, wer zu den Gewinnern von morgen gehören möchte, muss sich jetzt mit der digitalen Transformation der Versicherungswelt in seiner ganzen Breite beschäftigen.

Was passiert denn gerade in dieser Branche?
Wir stehen noch ganz am Anfang, doch in den nächsten fünf Jahren passiert ganz viel. Algorithmen bestimmen immer mehr das Business, Ethik wird eine hohe Relevanz bekommen, datenbasierte on-demand Versicherungen sind im Vormarsch, Blockchain wächst aus den Kinderschuhen und der Kunde verhält sich ganz anders. Wichtig ist zu verstehen, dass Digitalisierung weder ein Ziel noch eine Strategie ist, sondern eine Reise. Und es geht nicht um «fancy» Apps oder Prozessautomatisierung, letzteres ist Pflicht. Es geht um neue Geschäftsmodelle, um neue Kundenanforderungen und letztlich um die Prosperität der Versicherungsfirmen.

Sind Absolventen dieses CAS in der Lage eine Digitalstrategie entwickeln?
Eine Digitalstrategie ist nonsens, es geht um eine Gesamtstrategie, es geht um Multichannel. Jeder Kanal, ob digital oder physisch, hat seine Relevanz. Dazu treten neue Akteure in den Markt ein, die technologisch extrem fit sind und nur den Kundenfokus vor Augen haben. Sie sind schnell, sie springen wie Schnellboote von Welle zu Welle und verbessern die Produkt- und Servicekomponenten fortlaufend. Das muss man als traditionelles Unternehmen verstehen und sich neu organisieren. Das Wichtigste sind und bleiben die Mitarbeitenden. Und Versicherungen und versicherungsnahe Firmen brauchen Mitarbeitende mit einem neuen Skillset. Et voila, da helfen wir mit dem CAS Digital Insurance. Die Teilnehmenden lernen das künftige «New Normal» kennen, treten in ein neues Ökosystem ein und haben das richtige Mindset um die Zukunft proaktiv mitzugestalten.

Kannst du uns einige Inhalte aus dem Stundenplan verraten?
Der ganze CAS wird mit viel Dynamik und mit modernen Lernmethoden geführt. Erstklassige Dozierende aus der Praxis helfen den Teilnehmenden ihre fachlichen Fähigkeiten in diesem zukunftsträchtigen Berufsfeld zu verbessern. Wir werden beispielsweise ins Crypto & Blockchain Valley nach Zug reisen und lernen von den «Makern & Shakern» Blockchain-Anwendungen verstehen, «Fuck-ups» inklusive. Sie besuchen eine Innovationsfabrik um neue Methoden des Innovationsmanagements zu verstehen oder tauchen drei Tage ins InsurTech- und FinTech-Mekka London ein und sehen vor Ort, was wirklich ein Ökosystem bedeutet.

Du hast London angesprochen. Was erwartet die Teilnehmenden auf der bekannten Study-Tour?
Wir lernen in London spannende Startups kennen, besuchen den grössten Tech-Accelerator Europas – der ist übrigens in einem der höchsten Gebäude Englands – oder wir machen eine sehr aussergewöhnliche Sightseeing-Tour, die im Pub endet. Natürlich schauen wir uns nicht den Big Ben oder den Buckingham Palast an, sondern wandern durch die Tech-Gegend und hören und sehen viele Insides. Eigentlich sind die ganzen drei Tage ein Highlight.

Warum sollte man deinen CAS besuchen?
Mein Hashtag auf Twitter heisst #MakeInsuranceSexy. Sind wir ehrlich, für viele Menschen sind Versicherungen stinklangweilig, wir brauchen sie aber. Und Tech-Giganten und InsurTech-Startups zeigen wie Kundenzentriertheit geht. Für etablierte Versicherungen ist der digitale Wandel eine riesen Chance. Die Teilnehmenden des CAS verstehen und erkennen diesen und können den Transformationsprozess aktiv mitgestalten. Jeder investiert in sein persönliches Mindset und baut sein Wissen aus. Zudem: Diese Weiterbildung wird Spass bereiten. Ich gehe eine Wette ein: Auch an einem Samstag bei 35 Grad im Sommer freut man sich die Schulbank zu drücken. Die Wette gilt und falls ich sie verliere, offeriere ich eine sehr gute Flasche Rotwein!

Vielen Dank für das Gespräch, Rino!

 

Über den Studiengangsleiter

Rino Borini ist Co-Gründer und CEO der financialmedia AG, einem unabhängigen Medienhaus in Zürich. Das Unternehmen setzt ihren Fokus auf «Next Generation Finance» und hat in seiner jungen Geschichte diverse Pionierrollen eingenommen. So hat Borini mit seinem Team die erste und schweizweit führende Plattform für Exchange Traded Funds (ETF) ins Leben gerufen und 2015 mit Fintech- und Krypto-Themen erweitert. Ebenso hat Borini im 2012 erkannt, dass die Digitalisierung die Finanzwelt umkrempeln wird und die Finance 2.0 Konferenz initiiert. Inzwischen trifft sich auf dieser Konferenz das Who-is-Who der Fintech-, Insurtech- und Krypto-Branche. Borini gehört zu den führenden Schweizer Experten auf dem Gebiet von Digital Finance und Krypto Banking. Vor der Gründung des Unternehmens war Borini als Managing Partner beim Medien- und Researchhaus Derivative Partner tätig. Er war massgeblich für den Aufbau des Unternehmens verantwortlich. Sein breites und tiefes Wissen über die Finanzmärkte und – produkte eignete sich der Certified International Investment Analyst (CIIA) während mehrerer Jahre in diversen Gross- und Kantonalbanken an.

Oderbolz Laura HWZ Kommunikation

Laura Oderbolz

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden