Titelbild Bea Gerber

Im Fokus23. März 2021

Dozierende im Fokus: Bea Gerber

Bei Bea Gerber steht der Mensch stets im Mittelpunkt. Sie ist überzeugt, dass jegliche Art von Transformation mit individueller Veränderung beginnt. Im CAS Digital Wealth Management widmet sie sich als Dozentin der Fragestellung: «Wie kann ich als Manager*in in der digitalen Welt nachhaltig mit mir selber umgehen und effizienter werden?» Weshalb sie schon in ihrer Kindheit in einer Schule gearbeitet hat, was es mit dem HWZ Mobility Electro Auto auf sich hat und was Cantienica ist, erfahren wir im Interview.

Die Reihe «Dozierende im Fokus» bringt Ihnen die Dozenten und Dozentinnen der HWZ unterhaltsam und ungezwungen näher.

Seit wann unterrichten Sie an der HWZ?
Mit viel Begeisterung und Energie bin ich im Jahre 2020 eingestiegen.

Welches Fach unterrichten Sie?
Mein Teil widmet sich der persönlichen Effizienz: Wie agiere ich als Manager*in effizient und vor allem wie bleibe ich dabei nachhaltig gesund und zufrieden.

In welchen Studiengängen?
Im CAS Digital Wealth Management – sehr gerne würde ich dieses Thema in allen CAS der HWZ einbringen ?

Wie kamen Sie zur HWZ?
Ich war selber Studentin an der HWZ und habe diese Zeit sehr genossen. Ich habe so viel gelernt und neue wichtige Kontakte geknüpft. Ich wollte etwas zurück geben – der HWZ und interessierten Studierenden. Und mit dieser Energie ist die Zusammenarbeit mit Martin Meyer als Studiengangsleiter entstanden.

Ihr HWZ-Highlight?
Das ist für mich die Interaktion mit den Studierenden. Immer wieder Raum zu geben, Herausforderungen, Erlebnisse, Fragen oder Ideen zu teilen, finde ich super. Die Welt als komplexes System wahrzunehmen und den Teilnehmenden Impulse zu geben, welche zum Reflektieren, Lernen und Taten bewegen – das macht Spass. Dies in Kombination von wissenschaftlicher Theorie und Studien untermauert.

Warum mich mein Fachgebiet begeistert:
Für mich steht der Mensch im Mittelpunkt. Was sind die Sätze (Glaubensätze), die wir uns selber erzählen und dadurch uns selber im Wege stehen, neue Wege zu gehen? Welche Geschichten prägen uns als Teil von Erfolg? Was hindert mich persönlich, etwas zu verändern? Welche dieser Glaubensätze sind vielleicht wirklich nur «Sätze», die schon lange nicht mehr gelten. Um mit mir nachhaltig umgehen zu können, muss ich mich kennen und lernen verschiedene Perspektiven zu sehen. Damit schaffe ich mir die Möglichkeit, mehr Auswahl für Entscheidungen zu haben. Das begeistert mich täglich. Im Bereich von Wealth Management geht es um «People» Business und daher höchst interessant zu diskutieren, wie diese Aspekte in einer digitalen Welt weiterleben müssen / dürfen / sollen …..

Das möchte ich den Studierenden vermitteln:
Die Freude an der digitalen Welt und diese als Opportunität zu sehen. Mit dem Menschen im Zentrum. Bewusst und achtsam in der komplexen Welt zu navigieren. Komplizierte Fragestellungen von komplexen Herausforderungen zu unterscheiden. Mit der Unsicherheit persönlich umgehen, ihr ins Auge schauen und die Studierenden befähigen, für sich selber nachhaltig und effizient zu sein. Für sich als Manager*in im Wealth Management und mit der Offenheit, was dies für die Kunden bedeutet. Die Transformation beginnt mit individueller Veränderung, welche dann zu organisatorischen Veränderungen führen. Jede Veränderung braucht Zeit und ist keine einfache Sache. Es braucht viel Praxis und ein Feld zum lernen und üben.

Das ist für mich typisch HWZ:
Menschennah, kompetent und innovativ.

Zürich ist für mich …
… the Place to be! Der Platz, an welchem Vieles passiert und auch nicht passiert. Mein Wohnort mit grossem Stolz.

In meiner Freizeit …
… widme ich viel Zeit meiner Familie und meinen Freuden. Liebe die Natur. Halte mich fit mit Sport wie zum Beispiel «Cantienica» und habe mir in der Pandemie ein Trampolin gekauft. Und ich liebe gutes Essen mit einem guten Glas Wein.

Meine Lieblingsjahreszeit:
Ich liebe den Sommer – die Hitze und die Sonne erwärmen meine Seele. Die Natur ist einladend und es kann für mich nicht «heiss» genug sein.

Dieses Buch lese ich gerade:
Ich vertiefe im Moment mein Wissen im Bereich Bitcoin und Blockchain und lese das Buch «Ignorieren auf eigene Gefahr» von Pascal Hügli, Yonghan Lee und Richard Dettling. Sehr spannend ?

Iphone oder Android?
Iphone.

Mein nächster Urlaub führt mich …
… ans Meer! Und das hoffentlich bald ?

In welchem Land möchten Sie gerne eine Zeit lang leben?
Im Winter in Finnland mit den Nordlichtern und im Sommer auf den Bahamas mit Beach und Sonne.

Für mich die beste Erfindung:
… Toblerone!

Wem folgen Sie am liebsten in den sozialen Medien?
«Room Rater» auf Twitter – dieser bringt mich zum Schmunzeln. Seit der Pandemie mit den vielen virtuellen Calls habe ich es mir auch ein bisschen zum Hobby gemacht, die Hintergrundbilder zu studieren und zu «rate(n)».

Was ich an der HWZ einführen würde:
… Mobility Electro Auto für die Studierenden zur freien Nutzung – mit viel Werbung von der HWZ geklebt.

Als Kind wollte ich …
… Pilotin werden und immer in der Luft sein. Mich fasziniert diese Perspektive, die Dinge von oben zu sehen – so nach dem Motto: Zoom in, Zoom Out.

Das beschäftigt mich gerade:
Wie wir mit der mentalen Gesundheit umgehen unter den neuen Lebensbedingungen. Vor allem bei den Jugendlichen.

Wie sieht die erste Stunde Ihres Tages aus?
Ich schlafe gerne bis zur letzten Minute und bin, wenn ich aufstehe in voller Aktion. Ich starte den Tag mit heissem Wasser mit Zitrone/Ingwer und Trampolin-Training.

Was haben Sie immer mit dabei?
Meine Ohrringe.

Nebst meinem Fachgebiet, hege ich eine Schwäche für …
Storytelling  – ich möchte sehr gerne ein Buch schreiben.

Was ich gar nicht mag:
Arroganz und Besserwisserei. Pilze und Fisch.

Netflix (Streamen) oder TV (linear)?
Beides, je nach Lust auf Inhalt finde ich auf beiden Kanälen sinnvolles.

Mit wem würden Sie am liebsten eine Diskussion führen?
Elon Musk. Würde sehr gerne verstehen, wie er die Welt von übermorgen sieht und was ihm die Energie gibt für die Innovation.

Welches war Ihr erster Job?
Schulhausputzen in den Sommerferien. Dort habe ich gelernt, dass ich mehr aus meinem Leben machen will und habe mich laufend fortgebildet. Mit viel Spass und Diversität in den Themen.

Was ist für Sie Erfolg?
Mit meiner inneren Zufriedenheit im Hier und Jetzt zu agieren. Dinge bewegen zu können, die sinnvoll sind für mich, das Team, Organisationen und für das System.

In meiner Rolle als HWZ Dozentin steht für mich der Erfolg, wenn die Studierenden die eingesetzte Zeit als wertvoll erachten – weil sie etwas gelernt und erfahren haben, sich mit den Themen auseinandersetzen und persönlich reflektieren.

Welches war die beste Entscheidung in Ihrer beruflichen Laufbahn?
Sich nach mehr als 20 Jahren von meiner damaligen Firma zu trennen, eine Auszeit zu nehmen, um zu reflektieren was ich wirklich will. Die Arbeit der Gründung von meiner Firma war einmalig, kreativ und spannend. Vor allem die Branding-Arbeit mit Markenexperte Stefan war super (Be.a Learner).

Welches Studium/welche Ausbildung würden Sie heute auswählen?
Ich hätte grosse Lust auf Philosophie und Hirnwissenschaft – das sind Themen die mich immer wieder einholen.

Das möchte ich jetzt noch loswerden:
Meldet euch an zum CAS Digital Wealth Management – das beste Investment – ist in Dich!

Be.a curious student all your life!

Start des nächsten Lehrgangs: 13. April 2021 – Es hat noch Plätze frei!

 

Weitere Artikel aus der Reihe «Dozierende im Fokus»

Burcu Angst HWZ

Burcu Angst

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden