Im Fokus24. Mai 2022

Effectuation: Wie führe und entscheide ich in ungewissen Situationen?

Wie führen und entscheiden wir in ungewissen Situationen? Liegen einem Unternehmen keine Daten vor und sind keine belastbaren Prognosen möglich, wird eine Analyse mit traditionellen strategischen Modellen schwierig. Hier greift der Effectuation-Ansatz. Wie dieser funktioniert und weshalb der Ansatz nicht nur für Start-ups relevant ist, erzählen Pascal Stocker und Martin Kägi vom CAS Business Management & Leadership HWZ im Podcast «HWZ on Air: in a nutshell».

 

Erst gibt es eine Analyse, daraus werden Ziele abgeleitet, Mittel beschafft und weiter geht es zur Umsetzung. So das Vorgehen von traditionellen strategischen Modellen. Doch was, wenn dieser Ansatz nicht greift? Wenn ein Start-up oder ein Unternehmen ein neues, innovatives Produkt auf den Markt bringt und eine Marktanalyse nicht möglich ist? In diesem Grad von Ungewissheit haben Unternehmen die Möglichkeit, auf den Effectuation-Ansatz zurückzugreifen.

Drei Fragen als Grundlage

Der Effectuation-Ansatz basiert auf den verfügbaren Mitteln und untersucht das eigene Können, die Netzwerke und Partnerschaften und die Ressourcen. Diese Grundlagen bestimmen das Ziel. Entstanden ist der Ansatz aus Analysen von erfolgreichen Unternehmer:innen. Was diese Analysen ergaben und welche Fragen sich ein Unternehmen ganz zu Beginn des Prozesses fragen sollten, erklären uns Pascal Stocker, Studiengangsleiter CAS Business Management & Leadership HWZ, und Martin Kägi, Studiengangsleiter CAS Innovation Management HWZ.

Die Fragen des Podcasts

  • Was ist Effectuation?
  • Aktuell ist ja Data Science ein grosses Thema, Daten werden also immer wertvoller. Effectuation hingegen benötigt keine vergangenheitsbezogenen Daten. Ist das richtig und wie funktioniert das?
  • Für wen ist der Effectuation-Ansatz geeignet?
  • Effectuation kommt aus der Start-up Welt. Welche Inputs können auch KMUs oder Grossunternehmen daraus ziehen?
  • Welche Grundfragen muss sich ein Start-up stellen, wenn es mit dem Effectuation-Prozess arbeiten möchte? Wo startet man?
  • Pascal, du hast Effectuation ins Curriculum aufgenommen, weshalb?
  • Martin, was gibst du den Studierenden im Unterricht mit?
Lea Bischoff Kommunikation HWZ

Lea Bischoff

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden