Im Fokus25. November 2021

HWZ on Air: Super-Skills in der Kommunikation

Welche Super-Skills brauchen wir für 2022? Im April publizierte Mikael Krogerus und Roman Tschäppeler in «Das Magazin» 12 Super-Skills für die Zukunft. Doch welche dieser Fähigkeiten sind insbesondere in der Kommunikation wertvoll? Stefan Vogler, Studiengangsleiter CAS Marketing Communications HWZ, und Stefan Eggenberger, Leiter Center for Communications HWZ, haben vier Fähigkeiten ausgesucht, welche 2022 in der Kommunikation matchentscheidend sind.

«Machen schlägt planen»

Setzt den Akzent 2022 beim «machen». Das heisst nicht, die Planung wegzulassen, doch am Ende des Tages werden wir beim Umsetzen gemessen. Eine Macherin/ein Macher zeichnet sich damit aus, dass die Person anpackt und umsetzt, statt alles bis zur Perfektion zu planen. Zum Schluss ist es nicht die Planung, sondern die Umsetzung, die von gesehen und wahrgenommen wird. Ob ein Plan funktioniert, weiss man erst, wenn man ihn umsetzt.

«Beständig schlägt herausragend»

Verabschieden wir uns vom Perfektionismus. Beliebte Gepflogenheiten und Rituale geben Gewissheit und sind eine feste Konstante in Zeiten der Veränderung. «Herausragend» darf dabei durchaus angestrebt werden, aber Beständigkeit ist die Grundlage dafür. «Beständigkeit hervorragend umgesetzt» ist das Motto. Auch in der Kommunikation braucht es Beständigkeit: Kontinuität ist Grundvoraussetzung. Botschaften dürfen neu inszeniert werden, doch der Inhalt der Botschaft bleibt beständig.

«Sensibel schlägt dickhäutig»

Sensibel heisst nicht empfindlich, sondern empfindsam. Nehmen wir Empfindsamkeiten wahr, können wir entsprechend feinfühlig darauf reagieren. Empfindsamkeit ist insbesondere in der Kommunikation wichtig, damit wir Personen mit unseren Botschaften abholen und erreichen.

«Gut gelaunt schlägt schlecht gelaunt»

Was wir ausstrahlen, kommt zurück. Dabei geht es nicht um Sauglatismus, sondern darum, dass man reflektiert positiv unterwegs ist. Dieses Mindset hilft, die Resilienz zu stärken. Auch wenn wir 2022 noch nicht wissen, wohin es geht, hilft eine positive Einstellung, Menschen mitzunehmen und gemeinsam anzupacken. Dies funktioniert in der Kommunikation beispielsweise durch positives Storytelling.

 

Mehr über die Studiengänge im Bereich Kommunikation:

Lea Bischoff Kommunikation HWZ

Lea Bischoff

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden