Forschung

Unsere 9 Center und Institute forschen in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Non-Profit-Organisationen sowie Gemeinden, Kantonen und dem Bund zu aktuellen Themen.

Die Forschung an der HWZ liefert Grundlagen für die Entwicklung und Vertiefung der HWZ-Kernkompetenzen. Die Forschungsresultate dienen der Praxis und kommen zudem in der Lehre auf Bachelor-, Master- und Doktoratsstufe zum Einsatz und unterstützen so ein praxisnahes Studium.

Forschungsleitbild

Forschung an der HWZ liefert anwendungsorientierte Erkenntnisgewinne und Lösungsstrategien für bestehende Herausforderungen in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft und bildet damit eine Brücke zwischen Forschung und Unternehmungspraxis.

Die Forschung an der HWZ erfüllt wissenschaftliche Gütekriterien und orientiert sich an den Massstäben der jeweiligen wissenschaftlichen Community.

Ein zentrales Anliegen der Transferaktivitäten der HWZ-Forschung besteht darin, den Studierenden fachspezifische, personale und wissenschaftsmethodische Kompetenzen zum Umgang mit Forschungsthemen sowie zur kritischen Reflexion und zum Handeln in komplexen und neuartigen Situationen zu vermitteln.

Die HWZ ermöglicht Forschung in den Bereichen Management & Leadership, Marketing & Kommunikation sowie Wirtschaftsinformatik durch die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen und unterstützt Forschungs- und Transferaktivitäten durch geeignete Anreizsysteme und konkrete Beratung bei Forschungsanträgen. Durch gezielte Berücksichtigung der Forschung in den Laufbahnmodellen wird der Anteil forschungsorientierter Kolleginnen und Kollegen erhöht.

Forschungsziele & Forschungsrat

Bezugnehmend auf das neue Forschungsleitbild HWZ gelten für die HWZ folgende langfristige Forschungsziele:

  • Einheit von Lehre und Forschung: Die Forschung an der HWZ positioniert sich inhaltlich rund um die drei Bereiche Management & Leadership, Marketing & Kommunikation sowie Wirtschaftsinformatik, um die Einheit in Lehre und Forschung zu gewährleisten. Eine hohe Integration von Dozierenden und Studierenden wird angestrebt.
  • Nutzung von Synergien und Vernetzung: Forschungsprojekte werden in der Regel in Kooperation mit entweder mindestens einem anderen Center Institut und/oder mit einem externen Forschungspartner resp. Umsetzungspartner durchgeführt.
  • Anwendungsorientierung: Die Forschung an der HWZ ist praxisnah und befasst sich daher mit konkreten Problemstellungen aus dem Alltag von Wirtschaft und Gesellschaft. Forschungsprojekte der HWZ werden daher nach Möglichkeit auch in Zusammenarbeit mit Umsetzungspartnern durchgeführt.
  • Forschungsmotivierte Mitarbeitende und Dozierende: Die Forschung HWZ unterstützt die Laufbahnentwicklung von forschungsmotivierten Mitarbeitenden und Dozierenden durch entsprechende Anreize und Unterstützungsangebote.
  • Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit: Die Forschungsergebnisse werden den Stakeholdern (Wirtschaft und Wissenschaft) durch Fachpublikationen, im Austausch über soziale und andere Medien sowie an Veranstaltungen zugänglich gemacht.

Forschungsrat

Aufgaben des Forschungsrats:

  • Festlegen der Forschungsstrategie
  • Koordination von Forschungsprojekten & -kooperationen
  • Bewertung & Auswahl von förderungswürdigen Forschungsprojekten
  • Koordination bzgl. Publikationen, einschliesslich Working Paper Serie
  • Koordination des Transfers von Forschungsergebnissen in die Lehre

Besetzung des Forschungsrats:

 

Forschungsprojekte

Digitalisierung & Berufsbilder

Wie verschiedentlich in den Medien geschrieben, werden verschiedene klassische kaufmännische Berufsbilder (z. B. Support in Banken und Versicherungen) in unterschiedlichem Masse von der Digitalisierung betroffen werden. Einige dieser Berufsbilder verschwinden möglicherweise, andere werden sich verändern und es werden neue hinzukommen. Im Fokus dieser Studie steht die Frage, welche  Kompetenzen in Zukunft gefragt sind, um die betroffenen kaufmännischen Angestellten und  Führungskräfte für die erwarteten Entwicklungen der Berufsbilder vorzubereiten.

E-Commerce Stimmungsbarometer

Das Institute for Digital Business hat im Auftrag und mit Unterstützung der Schweizerischen Post das Schweizer E-Commerce Stimmungsbarometer realisiert. Die Umfrage wurde mit dem Institut für Strategisches Management: Stakeholder View der HWZ durchgeführt. Insgesamt haben 15’000 Personen an der Befragung teilgenommen, davon sind 50 Prozent männlich und 50 Prozent weiblich. Abgefragt wurden unter anderem Gründe und Häufigkeit des Onlineshoppens, die Faktoren für ein angenehmes Einkaufserlebnis sowie die Vor- und Nachteile beim Einkaufen in in- und ausländischen Onlineshops.

Wert beruflicher Weiterbildung

Jährlich werden in der Schweiz CHF 1,5 Mia. in die berufliche Weiterbildung investiert, doch der Nutzen dieser Investitionen ist für Unternehmen derzeit nicht quantifizierbar. Zusammen mit der PH Schwyz und diversen Unternehmen als Praxis- und Umsetzungspartner startete Prof. Dr. Thomas Rautenstrauch mit dem Center for Accounting & Controlling im Februar 2016 ein Projekt, welches das Ziel verfolgt, ein innovatives, praxistaugliches Instrumentarium zur Transfermessung beruflicher Weiterbildung zu entwickeln. Zudem werden ein neues Berechnungsmodell und ein IT-Tool entwickelt, das es Unternehmen ermöglicht, den Return ihrer Weiterbildungsinvestitionen zu ermitteln.

Zusammenarbeit

Gerne arbeiten wir auch mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation zusammen. Wir freuen uns auf neue Umsetzungspartner oder nehmen gerne Themen für Bachelor- und Masterarbeiten entgegen. Bitte nehmen Sie gerne Kontakt mit Prof. Dr. Sybille Sachs oder Dr. Claude Meier auf:

Kontakt

Portrait Sybille Sachs

Leiterin Institut für Strategisches Management

Prof. Dr. Sybille Sachs
+41 43 322 26 43
sybille.sachs@fh-hwz.ch

Portrait Claude Meier

Leiter Fachstelle Wissenschaftsmethodik

Dr. Claude Meier
+41 43 322 26 44
claude.meier@fh-hwz.ch