Cognizant und die HWZ

Sechs Jahre bewährte Partnerschaft

Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich pflegt gute Kontakte in die Wirtschaft. Und genau diese Kontakte sind ein Mehrwert für die Studierenden. Denn ein Ergebnis davon ist das einwöchige Projektmanagement-Seminar. Für eine Woche werden die Studierenden in die Lage eines Unternehmensberaters versetzt. Sie analysieren, bewerten und bearbeiten reale Fallstudien, sogenannte «Living Cases».

Die Studierenden bringen ihre kreativen Ideen ein, lernen ein Unternehmen genau kennen, beraten es und erhalten umgehend reales Feedback unter realen Bedingungen. Die Resultate umfassen neben Analysen und strategischen Aussagen auch konkrete Vorschläge und umsetzbare Massnahmen, welche präsentiert und in einer Seminardokumentation zusammengefasst werden.

Auch die involvierten Unternehmen – die Auftraggeber – schätzen die Projektmanagement-Seminare. Dass ein Unternehmen wie Cognizant, ein international tätiger IT-Dienstleister, bereits sechs Jahre Partner der HWZ ist, spricht für sich. Im Video spricht Stefan Metzger, Country Managing Director Schweiz von Cognizant über den Wert der Projektmanagement-Seminare.

Interview mit dem Auftraggeber

Herr Metzger, wer ist Cognizant?

Cognizant ist ein junges Unternehmen, obwohl wir mittlerweile über 220’000 Personen weltweit beschäftigen und es uns schon etwa 22 Jahre gibt. Wir sind ein ist ein führender Anbieter von Informationstechnologien, Beratungsleistungen und Business-Process-Outsourcing-Dienstleistungen. Das macht es sehr spannend.

Sie selbst sind auch seit über 20 Jahren im IT-Bereich tätig. Was reizt Sie daran?

Ohne sich permanent neu zu erfinden, geht es nicht und das hält geistig jung. Man muss sich immer wieder mit neuen Trends auseinandersetzen und das macht unsere Arbeit so faszinierend.

Seit sechs Jahren geben Sie Aufträge für unsere Projektmanagement-Seminare – warum?

Den Nutzen, den wir als Unternehmen von dieser Projektwoche haben, ist sehr vielschichtig. Sie gibt uns Zugang zur jungen Generation. Das ist sehr wichtig, weil sie ganz anders tickt und sie uns inspiriert. Ausserdem bekommen wir sehr konkrete und kreative Vorschläge, die sich umsetzen lassen. Und schliesslich erhalten wir durch ihre Perspektive von aussen immer wieder eine andere Sicht auf die Welt.

Welchen Stellenwert hat die Projektwoche für Sie persönlich?

Die Projektwoche ist für mich sehr wertvoll. Ich versuche immer, persönlich dabei zu sein. Deshalb planen wir den Termin frühzeitig. Einmal gab es eine terminliche Kollision, da ich auch zum Swiss Economic Forum eingeladen war, was sich natürlich nicht verschieben liess. Ich entschied mich dann, nur einen Tag in Interlaken zu sein, um noch dem Projektseminar beizuwohnen. Es ist für mich immer ein persönliches Highlight, dies mitzuerleben und Inspiration von den Projektgruppen zu erhalten.

Was ist charakteristisch für die HWZ-Studierenden?

Die Studierenden der HWZ zeichnen sich durch den Praxisbezug, eine hohe Motivation und durch einen sehr grossen Arbeitseinsatz aus: Sie leisten mehr, als man erwartet.  Man merkt, dass sie bereits Arbeitserfahrung haben. Das sieht man auch an ihren praxisorientierten Lösungen. Das ist sehr hilfreich und überzeugt uns auch, dass wir mit der richtigen Institution zusammenarbeiten.

Stefan Metzger ist Country Managing Director von Cognizant in der Schweiz.

logo Cognizant