Titelbild Bachelor Betriebsökonomie Hwz

Bachelor Betriebsökonomie HWZ

Das berufsbegleitende Studium Bachelor Betriebsökonomie HWZ macht Sie fit für Ihre berufliche Zukunft. Sie profitieren von einem flexiblen Studienzeitmodell, kleinen Klassen und grossem Praxisbezug. Und Sie werden mit Leadership Skills, einem reichen Erfahrungsschatz sowie einem wertvollen beruflichen Netzwerk belohnt.

Zur Anmeldung

Key Facts

Abschluss

Bachelor of Science HWZ in Betriebsökonomie

Anerkennung

180 ECTS-Kreditpunkte

Start

September & März

Studiengebühren

CHF 4'750 pro Semester

Ziele & Zielpublikum

Unser Betriebswirtschaftsstudium bereitet Sie auf die Übernahme einer anspruchsvollen Fach und / oder Führungsfunktion auf dem breiten Gebiet der Betriebswirtschaft vor. Wir entwickeln Ihre Sozialkompetenz und steigern Ihre Führungskompetenz, sodass Sie fit für die Übernahme von ersten Leitungsfunktionen im Team sind. Sie erhalten ein nachhaltig wertvolles Rüstzeug, das Ihnen die Türen zu verschiedensten spannenden und heraus fordernden Tätigkeiten öffnet.

Einzigartiges Bachelor-Studium

  • Hervorragende Jobperspektiven und ein wertvolles berufliches Netzwerk

  • Sie eignen sich sieben Schlüsselkompetenzen der Zukunft an

  • Sie erhalten ein persönliches Career Coaching

  • Sie können ein ganzes Semester pausieren und wieder einsteigen, ohne den Anschluss zu verlieren

  • Sie können im Anschluss an das reguläre Studium noch eine zweite Vertiefungsrichtung absolvieren und so 30 zusätzliche ECTS erwerben

Sie erhalten ein fundiertes, in der Praxis anwendbares betriebswirtschaftliches Wissen. Ergänzt wird dieses durch die von Ihnen gewählte Vertiefung (Banking & Finance, Digital Business & AI Management oder Innovation Management & International Business). Neben den sorgfältig abgestützten betriebswirtschaftlichen Fachkompetenzen spielt bei uns die Methodenvielfalt eine wichtige Rolle: Sie erhalten eine Werkzeugkiste, die es Ihnen erlaubt, komplexe betriebswirtschaftliche Fragen selbstständig zu lösen, Projekte praxisbezogen und effizient zu führen und sich das ständig verändernde Wissen zielführend und kompetent anzueignen.

Zulassung

Das Bachelor-Studium in Betriebsökonomie richtet sich an Personen, die eine Führungsfunktion im Kader oder eine hoch qualifizierte Funktion in einem Führungsstab oder als Fachspezialistin / Fachspezialist anstreben.

Aufnahme ins erste Semester

  • Berufsmaturität in Wirtschaft und Dienstleistungen (fm. BM)

  • Technische, gestalterische, soziale oder eine Berufsmaturität im Gesundheitsbereich plus ein Jahr studiengangsverwandte Praxis

  • Gymnasiale Maturität oder Fachmaturität plus ein Jahr studienverwandte Praxis

  • Ausgewählte höhere Fachschulen

Studium via Passerelle

Mit einer der Höheren Fachschule für Wirtschaft (HFW), in Marketingmanagement (HFMK) oder Banking & Finance (HFBF) haben Sie die Möglichkeit, über die Passerelle den Bachelor of Science in Betriebsökonomie in einer verkürzten Variante zu erwerben.

Inhalte

Dieses Studium verspricht vier spannende Jahre, geprägt von einem aktiven Wissensaustausch mit Dozierenden und Mitstudierenden. Gelerntes können Sie unmittelbar in Ihrem Unternehmen anwenden. Die insgesamt 180 ECTS-Punkte beinhalten deshalb auch den aktiven Wissenstransfer in Ihre Berufspraxis.

Der vermittelte Stoff wird sowohl im Grund- als auch im Hauptstudium von aktuellem betriebswirtschaftlichen Know-how geprägt und durch Methoden- und Persönlichkeitskompetenzen ergänzt. Aktuelle Themen in Ihrem Studium sind unter anderem Digital und Mobile Business, Social Media und Innovationsmanagement. Zudem legen wir Wert auf eine ausgewogene Planung der Prüfungstermine.

Inhalte Grund- und Hauptstudium

Das Betriebsökonomie-Studium besteht aus zahlreichen Modulen (s. Modulübersicht). Um Belastungsspitzen während des Semesters zu brechen, finden die schriftlichen Prüfungen quartalsweise statt. Um die praxisgerechte Vernetzung der Inhalte zu ermöglichen, verteilen sich verschiedene Themen auf das gesamte Studium.

Wählen Sie aus verschiedenen Zeitvarianten die für Sie passende aus (s. Zeitmodell im Download-Bereich). Der Unterricht findet an einem fixen Wochentag oder zwei Abenden statt. Zusätzlich finden pro Semester bis zu 6 Blocktage statt, davon mind. 4 an einem Samstag.

Um Planungssicherheit zu gewährleisten, bleiben die einmal gewählten Blocktage und Zeitfenster in der Regel bis zur Wahl Ihres Majors im letzten Studienjahr gleich.

Die Anwendung von Kompetenzen erfolgt immer in einem Kontext. Entsprechend effektiv ist es, wenn der Erwerb wichtiger Schlüsselkompetenzen ebenfalls in der Anwendung erfolgt. Das Studium der ersten sechs Semester gliedert sich demnach in drei Themenschwerpunkte «Business & Leadership», «Business & Environments» und «Analytics & Skills», entlang derer Sie diese Kompetenzen erwerben.

Business & Leadership

An der HWZ vermitteln wir Ihnen das betriebswirtschaftliche Wissen, welches für die aktive und gezielte Gestaltung des Unternehmens unabdingbar ist. Die rasanten Entwicklungen im Bereich der Digitalisierungen führen zu einer regelrechten «digitalen Transformation». Neue Chancen eröffnen sich, es stellen sich neue Herausforderungen. In dieser komplexen Welt sind nicht nur Führungskräfte gefordert, «Geführte» wollen und sollen das Unter nehmen selbstständig mitgestalten. Leadership-Qualitäten werden hierbei zur Königsdisziplin.

Auszug der Module:

  • Strategisches Management

  • Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

  • Innovationsmanagement

  • Entrepreneurship

  • Digital Business

  • Selbst- und Teamführung

  • Kollaboration / Moderation

  • Marketing Management

  • Organisationsmanagement

Business & Environments

So wie das Leben des Individuums wird auch das Unter nehmen und dessen Handeln nicht nur aus sich heraus bestimmt. Vielmehr unterliegt es zahlreichen externen Einflüssen und Wechselwirkungen. Jedes Unternehmen ist Bestandteil einer gesamten Volkswirtschaft und steht somit immer im Spannungsfeld der Mitkonkurrenten, Zulieferbetriebe, der Kundschaft, aber auch der Banken, der Politik, der Innen- und der Aussenwirtschaft.

Gleichzeitig wird es durch den gesamtgesellschaftlichen Kontext beeinflusst; Normen und Werte widerspiegeln sich massgeblich in der Gesetzgebung, die für die Unternehmen verbindliche Leitplanken darstellen. Und schliesslich sind auch technische Entwicklungen massgebliche Treiber der Wirtschaft. Alle Entscheide müssen somit immer im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang gesehen und beurteilt werden. Nur wer seine Umgebung versteht, kann sich ziel gerichtet und möglichst selbstbestimmt darin bewegen.

Auszug der Module:

  • Mikro- und Makroökonomie

  • Rechtskunde (Grundlagen, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Banken- und Steuerrecht

  • Wirtschaftspolitik

  • Behavioral Economics

Analytics & Skills

Wer sinnvolle, tragfähige Entscheidungen anstrebt, muss die Situation sachlich kritisch beurteilen und sich dabei auf fundierte Erkenntnisse abstützen können. Der Blick in die Vergangenheit und das Verständnis der Gegenwart helfen, die Zukunft zu gestalten. Gefragt sind hierfür nebst analytischen Fähigkeiten eine ganze Reihe von Methodenkompetenzen. Wissen ist heute frei zugänglich. Umso wichtiger wird deshalb die Fähigkeit, Information nicht nur zu finden, sondern sie auf ihre Zuverlässigkeit zu prüfen, zu bewerten, zu analysieren und in den richtigen Zusammenhang zu stellen.

Es bedarf der Fähigkeit, vernetzt zu denken und zu handeln, zu abstrahieren und Szenarien zu entwickeln. Es braucht ein mathematisches Verständnis, statistische Kenntnisse, aber auch einen konstruktiv kritischen Geist, der mitunter auch auf Sprachkompetenz basiert. Die Fähigkeit, Aussagen im Kontext des Gegenübers zu interpretieren, ermöglicht erst einen konstruktiven Austausch.

Auszug der Module:

  • Wirtschaftsmathematik & Statistik

  • Wissenschaftsmethodik

  • Sprache in der Wirtschaft

Inhalte letztes Studienjahr | Wahl des Majors

Mit der Wahl einer Vertiefung (Major) geben Sie Ihrem Studium einen persönlichen, besonderen Touch. Die gewählte Vertiefungsrichtung ermöglicht Ihnen, sich im letzten Studienjahr fach- und branchenspezifisches Zusatzwissen anzueignen. Sie umfasst zusammen mit der Bachelor-Thesis gut ein Drittel des Hauptstudiums.

Wir bieten Ihnen folgende Vertiefungsrichtungen an:

  • Bachelor Betriebsökonomie mit Major Banking & Finance

  • Bachelor Betriebsökonomie mit Major Digital Business & AI Management

  • Bachelor Betriebsökonomie mit Major Innovation Management & International Business

Bachelor Thesis

Die Bachelor Thesis ist eine wissenschaftliche Arbeit, die im letzten Studienjahr verfasst wird. Sie stellen damit einerseits Ihre Kompetenzen in wissenschaftlicher Arbeitsweise und Forschungsmethodik unter Beweis. Andererseits befassen Sie sich eingehend mit einer wirtschaftlichen Forschungsfrage Ihres Interesses. Das Thema kann sich auf die Vertiefungsrichtung beziehen, muss dies aber nicht zwingend. Wichtig ist, dass es sich um eine angewandte Fragestellung handelt, die in ihrer Art noch unbearbeitet ist. Das Handwerkzeug dazu erarbeiten Sie sich im Verlaufe des Studiums. Durch die Auseinandersetzung mit dem Thema, die Recherche sowie die Bearbeitung und Beurteilung der Erkenntnisse eignen Sie sich zudem automatisch Spezialwissen an. Dies eröffnet Ihnen die Chance, Ihr Profil auf dem Arbeitsmarkt zusätzlich zu schärfen.

Abwechslungsreiche Didaktik

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von fachdidaktischen Methoden: IT-gestützte Simulationen, Lösen von sogenannten «Living Cases», die aus der beruflichen Praxis akquiriert werden, mehrtägige Seminare mit Schwerpunktthemen, eine ausgewogene Kombination zwischen Gruppen- und Einzelarbeiten, zwischen Kontaktstudium und Selbststudium, welches Ihr spezifisches Umfeld einbezieht.

Enhanced Bachelor

Sie haben die Möglichkeit, das Studium zu erweitern und zwei Vertiefungsrichtungen zu absolvieren. Somit erwerben Sie insgesamt 210 ECTS.

Vier Jahre Studium sind geschafft, nun sind Sie gerade so richtig in Schuss für eine Fortsetzung? Oder die Entscheidung für eine einzige Vertiefungsrichtung fiel schwer, und Sie sind unschlüssig, auf welche Sie verzichten wollen? Vielleicht haben Sie aber auch einfach grosse Freude am Studium, am Austausch mit Mitstudierenden und Dozieren den und haben sich das Leben, Arbeiten und Studieren gerade optimal organisiert? Oder Sie streben mehr als 180 ECTS an, bspw., weil diese Ihnen unter Umständen bei der Zulassung an eine Universität Vorteile bringen?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit «Ja» beantworten können, ist der «Enhanced Bachelor» das Richtige für Sie. Gleich an schliessend ans reguläre Studium absolvieren Sie eine zweite Vertiefungsrichtung. Dieses zusätzliche Studienjahr beschränkt sich auf die Kurse und Module des Majors.

Voraussetzungen für den Enhanced Bachelor

  • Das Studium mit der ersten Vertiefungsrichtung ist erfolgreich abgeschlossen

  • Sie überschreiten mit dem zusätzlichen Jahr nicht die maximal zulässige Studiendauer

Beratung & Anmeldung

Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Leitung

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen. Gerne gebe ich Ihnen persönlich darüber Auskunft, ob dieser Bachelor die richtige Wahl ist.

Weitere Informationen

Berufsbegleitender Studiengang

Empfohlenes Maximum: 80% Arbeitstätigkeit (mind. 50% erforderlich, max. 100% möglich)

Abschluss

180 ECTS-Kreditpunkte («Enhanced Bachelor» 210 ECTS)

Zulassung

Abgeschlossene Berufslehre mit Berufsmaturität oder gymnasiale Maturität und mind. ein Jahr Berufspraxis

Anerkennung

180 ECTS-Kreditpunkte

Studiengebühren

CHF 4'750 pro Semester, inkl. Prüfungsgebühren, Bachelor Thesis und auswärtige Seminare. Teilzahlung möglich (CHF 830/Monat).

Start

Herbst (Start in KW 38) Frühling (Start in KW 11)

Anmeldeschluss

Frühling – Anmeldeschluss 19. November 2022 Herbst – Anmeldeschluss 10. Juni 2023

Dauer

8 Semester in 4 Jahren

Unterrichtstage

Um Ihnen optimale Planungssicherheit zu gewährleisten, findet der Unterricht je nach gewähltem Zeitmodell (s. Studienzeitmodell im Downloadbereich) an einem fixen Wochentag oder an zwei Abenden statt. Zusätzlich finden pro Semester bis zu 6 Blocktage statt, davon mind. 4 an einem Samstag. Beachten Sie ebenfalls die Studienzeitmodelle für die Majors im Downloadbereich.

Anzahl Teilnehmende

max. 32 pro Studiengruppe

Ort

Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)

Sprache

Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil.