NO BULLSHIT INSIDE der Claim von PEAK PUNK, nachhaltig produzierte Energiespender

Campus30. Juli 2018

«Die HWZ-Studierenden haben uns beeindruckt!»

Integrierte Kommunikationskonzepte der Studiengruppen BBC-E16 für PEAK PUNK und BBC-N16 für ROYAL CANIN.

Thomas Künzler und Roger Wehrli, die Inhaber der auf Healthy Food spezialisierten Firma Fruver AG waren begeistert von dem, was die Studierenden des Bachelor in Business Communications für die nachhaltigen PEAK PUNK-Energy Drinks und -Riegel konzipiert und am 2. Juli 2018 an der HWZ präsentiert haben.

Die tollen Marketing- und Kommunikationsideen helfen uns in der Vermarktung unserer noch jungen, erfolgreichen und ambitionierten Marke.

Thomas Künzler und Roger Wehrli, Inhaber der auf healthy food spezialisierten Fruver AG und Gründerväter der Marke PEAK PUNK

Thomas Künzler und Roger Wehrli, Inhaber der auf healthy food spezialisierten Fruver AG und Gründerväter der Marke PEAK PUNK

Auch Susanne Hartmann vom Premium Hunde- und Katzenfutter-Hersteller ROYAL CANIN – ein Unternehmen des Mars-Konzerns – war von der inhaltlichen Qualität der Konzepte genau so überzeugt, wie von den ausgezeichneten Präsentationen. Manche Überlegungen und Ideen werden nun im Hinblick auf die Realisierung geprüft. Über mehrere Wochen setzten sich die Studierenden aufgrund der im Unterricht des Kurses „Integrierte Kommunikation“ vermittelten Theorie in fünf kompetitiv arbeitenden Teams intensiv mit den Marken PEAK PUNK und ROYAL CANIN auseinander.

Das Logo setzt den «Zielgruppen» der Premium-Marke, Hunde und Katzen, die Krone auf

Das Logo setzt den «Zielgruppen» der Premium-Marke, Hunde und Katzen, die Krone auf

Dozent Stefan Vogler freut sich, dass die praxisorientierte Theorie der integrierten Kommunikation so gut aufgenommen wurde. «Die unmittelbare Anwendung der Theorie in einem realen Auftrag und Präsentation vor dem Kunden erzielt die höchsten Lernerfolge. Die meisten Studierenden haben zum ersten Mal in ihrem Leben ein Kommunikationskonzept erarbeitet. Dieses Jahr lagen insbesondere auch die Präsentationen auf dem Niveau gestandener Kommunikationsberater – und dies schon zur Mitte Studiums. Das Schulen und Trainieren der Auftrittskompetenz in den vorangehenden Semestern zahlt sich aus.» Vogler ist dankbar, dass profilierte Marken den HWZ-Studierenden immer wieder spannende Aufgaben stellen und sich beim Briefing und den Präsentationen persönlich engagieren.

Die Auftraggeber sind auch beim Feedback an die Studierenden dabei. Diese Wertschätzung kommt bei den Studentinnen und Studenten an.

 

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden