EMBA Digital Leadership by HWZ

Aktuell25. März 2019

HWZ lanciert Executive MBA in Digital Leadership

Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich lanciert mit dem Executive MBA (EMBA) in Digital Leadership ein einzigartiges Programm für Führungskräfte, die ihr Wissen über digitale Technologien und neue Führungsansätze vertiefen und eine digitale Vision für ihr Unternehmen entwickeln möchten. Zahlreiche innovative und attraktive Elemente definieren in der Schweiz einen neuen Massstab für EMBA-Programme. Die Leitung übernehmen Sunnie J. Groeneveld und Manuel P. Nappo.

Wer sein Unternehmen erfolgreich durch die digitale Transformation führen will, braucht neue Skills und Führungsansätze. Dazu gehören zum einen ein fundiertes Verständnis digitaler Technologien und Geschäftsmodelle, zum anderen die Fähigkeit, die Mitarbeitenden für eine digitale Vision zu begeistern und zu befähigen. Im neuen EMBA Digital Leadership befassen sich die Führungskräfte mit Themen wie datenbasierte Entscheidungsfindung, Plattform-Ökonomie, Intrapreneurship und lernen in Innovationsökosystemen zu agieren und kollaborativ mit neuen Stakeholdern branchenübergreifend zusammenzuarbeiten. Die Studiengangsleitenden Sunnie J. Groeneveld und Manuel P. Nappo haben dieses EMBA Programm von Grund auf so konzipiert, wie sie es gerne selber besuchen würden.

Manuel P. Nappo und Sunnie J. Groeneveld, Studiengangsleitende EMBA Digital Leadership

Studiengangsleitung: Manuel P. Nappo und Sunnie J. Groeneveld

Auf drei Säulen zum Digital Leader

Der EMBA Digital Leadership basiert auf den drei Säulen «Digital Business and Technology», «Digital Culture and Leadership» und «Digital Vision». Er fokussiert nebst der Vermittlung eines fundierten digitalen Technologieverständnisses auf die persönliche Entwicklung sowie die unternehmerische und kommunikative Kompetenz der Teilnehmenden. Innovative Elemente machen diesen Studiengang zu einem Programm, das in der Schweiz neue Massstäbe setzt:

  • Eine an der HWZ organisierte Konferenz im TEDx-Format. Die Studierenden werden dafür während mehreren Monaten von einem Rhetorik-Coach begleitet und in ihren Präsentationsfähigkeiten gecoacht.
  • Eine Digital Startup Challenge. In dieser entwickeln die Studierenden eine konkrete Idee für ein digitales Produkt oder eine Dienstleistung, einen Businessplan und einen Prototypen. Sie pitchen ihre Idee vor einer Jury, bestehend aus Business Angels und Startup-Experten mit der Chance, eine Anschubfinanzierung zu erhalten.
  • Zur Förderung der persönlichen Führungskompetenz und Karriereplanung können die Studierenden während des ganzen Programms ein Personal Career Coaching in Anspruch nehmen.
  • Während drei Studienreisen in der Schweiz (an die ETH, die EPFL und das CERN), in die USA (Harvard, Yale, MIT und ausgewählte Technologiefirmen in New York) sowie nach China (führende Tech-Unternehmen in Peking und Shanghai) besuchen die Studierenden führende Innovations-Ökosysteme.

Die Absolventen und Absolventinnen des Programms verfügen über eine fundierte, digitale Technologie- und Business-Expertise. Zudem besitzen sie die notwendige Methodenkompetenz, um sowohl eine Startup-Idee im Digitalbereich umzusetzen, als auch eine umfassende digitale Transformation in einer bestehenden Organisation zu implementieren.

Mit ihrem digitalen Knowhow, ihrer unternehmerischen Erfahrung und starker Vernetzung mit den Innovationshotspots der Schweiz und USA ist Sunnie J. Groeneveld die ideale Co-Studiengangsleiterin

sagt Manuel P. Nappo, Leiter des Institute for Digital Business an der HWZ.

Groeneveld hat die Beratungsfirma Inspire 925 gegründet, war erste Geschäftsführerin der Standortinitiative digitalswitzerland und sitzt inzwischen im Verwaltungsrat von drei mittelgrossen Schweizer Unternehmen im IT-, Ingenieur- und Mediensektor. Sie ist ebenfalls Autorin des Buches Inspired at Work (Versus Verlag), wurde zu den Top 100 Women in Business gezählt und vom Wirtschaftsmagazin Forbes auf seine 30 under 30 Liste für den deutschsprachigen Raum gesetzt. Sie hat mehrere Jahre in den USA gelebt, im Silicon Valley und New York gearbeitet und einen Abschluss in Wirtschaft von der Yale Universität.

Kompakter, 16-monatiger Studiengang

Die erste Durchführung startet im Februar 2020. Das Programm dauert drei Semester (60 Präsenztage, bestehend aus 16 Blockseminaren zu je drei bis fünf Tagen, davon 16 Samstage). Teilnehmende müssen über ein Hochschulstudium, mindestens fünf Jahre studienrelevante Berufs- sowie mindestens drei Jahre Führungserfahrung verfügen.

Die Studiengebühren betragen CHF 55’000.-, inkl. Studienreisen in die USA und China (exkl. Flug und Spesen). Bestandteil des Programms ist ein 360° Assessment, das den Teilnehmenden als Orientierungshilfe dient, um sich selbst in den eigenen Werten und Fähigkeiten zu reflektieren.

Weitere Informationen unter www.fh-hwz.ch/embadl

Stimmen zum EMBA Digital Leadership

Der Mensch im Mittelpunkt der digitalen Transformation: In Zeiten der Veränderung  setzt der EMBA Digital Leadership der HWZ neue Massstäbe.

Dr. Sarah Genner, Expertin für Digitalisierung der Arbeitswelt

Der EMBA Digital Leadership der HWZ betrachtet die digitale Transformation ganzheitlich und lehrt: Mit dem Technologiewandel geht ein Kulturwandel im Unternehmen einher, der einen neuen Führungsstil braucht.

Bruno Baeriswyl, Datenschutzbeauftragter des Kantons Zürich

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden