Best Teacher kaegi

Aktuell17. September 2018

Martin Kägi ist «Best Teacher» 2018

Der Gewinner des 11. «Credit Suisse Award for Best Teaching» heisst Martin Kägi. Er unterrichtet in den Fachgebieten Innovation, Agilität und Lean Management an der HWZ und ist Studiengangsleiter des «CAS Innovation Management».

Die Ehrung erfolgte im Rahmen des Dozierendentags der HWZ durch Frau Daniela Bertoli, stv. Geschäftsführerin der CS Foundation. Kägi setzte sich unter neun Nominierten durch. Die Studierenden überzeugt Kägi einerseits mit seiner Lehrkompetenz. Sein Unterricht wird als sehr interaktiv, praxisbezogen und fokussiert auf den Austausch von Erfahrungen wahrgenommen. Andererseits besticht Kägi mit seiner Persönlichkeit, die als mitreissend bezeichnet wird. Kägi begegne den Studierenden «auf Augenhöhe und interessiert sich echt und aufrichtig» für sie.

Schliesslich überzeugte er auch die Jury mit seiner Reflexionsarbeit zum Transfer von wissenschaftlichem Wissen in die Lehre. In seiner Arbeit betont er die Wichtigkeit, differenziert und umfassend zu vermitteln, warum und wann sauber und systematisch in Forschungsarbeiten gewonnenes Wissen in der Praxis funktioniert. Ihm ist es besonders wichtig, dass die Studierenden qualitativ sehr gutes Wissen von weniger gutem unterscheiden können. Dass seine Arbeit von den Studierenden geschätzt wird, freut Martin Kägi ganz besonders:

Der Preis bedeutet mir sehr viel, weil er die Wertschätzung der Studierenden zum Ausdruck bringt.

Der Credit Suisse Award for Best Teaching

Mit dem Preis werden besondere Leistungen von Dozierenden in der Lehre und ihr herausragendes Engagement für die Hochschule und deren Studierenden gewürdigt. Der Sieger bzw. die Siegerin wird jeweils mittels Voting von den Studierenden, Mitarbeitenden und Dozierenden sowie durch die Beurteilung einer Fachjury erkoren. Am Voting nahmen 230 Personen teil. Die Fachjury besteht aus Expertinnen und Experten der HWZ und der PHZH sowie dem Preisträger des Vorjahres und Absolventinnen und Absolventen von Bachelor- und Master-Studiengängen der HWZ.

Der Preis ist mit CHF 10’000 dotiert und wurde von der Credit Suisse Foundation 2018 zum elften Mal gestiftet. Die CS Foundation hat die Verleihung des Preises für die Jahre 2019 und 2020 bereits zugesichert. Die Hälfte des Preisgeldes muss gemäss Reglement im Rahmen der Lehre an der HWZ eingesetzt werden.

Was Kägi mit dem Preisgeld machen will, weiss er noch nicht genau. Er könne sich aber gut vorstellen, etwas für die Vernetzung von ehemaligen und aktuellen Teilnehmenden des CAS Innovation Management zu machen, meinte er nach der Preisverleihung.

 

Seit vier Jahren an der HWZ

Der 38-Jährige Kägi schloss 2005 sein Studium als Maschinen-Ingenieur ETH in Zürich erfolgreich ab. 2010 bis 2011 absolvierte er ein Nachdiplomstudium in KMU-Management an der Universität St. Gallen. Seit 2013 ist er Management-Berater und Partner der KW+P AG und seit 2014 Dozent an der HWZ.

Martin Kägi ist Autor mehrerer Publikationen, u.a. im KMU-Magazin. 2017 erschien sein «Kompass Innovationsmanagement: Orientierung im Gebirge der modernen Methoden» (Verlag Buch & Netz, ISBN-13: 978-3038052289).

 

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden