Aktuell08. November 2019

Drei neue Studiengangsleiterinnen – Willkommen an der HWZ

Wir freuen uns, im Herbst 2019 Daniela Maag, Afke Schouten und Arijana Walcott als neue Studiengangsleiterinnen an der HWZ zu begrüssen. Die drei Frauen übernehmen in den Studiengängen Digital Insurance, AI Management und Disruptive Technologies neu die Leitung. Mit ihren ausgewiesenen fachlichen Fähigkeiten in ihren Schwerpunkten sowie ihrer persönlichen Motivation sind sie ein grosser Gewinn für die HWZ. Herzlich willkommen.

Daniela Maag – Studiengang CAS Digital Insurance

Portrait Daniela Maag

Daniela Maag ist Doktorin der Kommunikationswissenschaften und Informatik mit langjähriger Berufs- und Beratungserfahrung in der Versicherungsbranche. Die strategische Designerin liebt es zu gestalten und ist davon überzeugt, dass nur durch kreative Prozesse wirkungsvolle Lösungen entstehen. Ab 2020 wird sie die neue Studiengangsleiterin im CAS Digital Insurance. Der Studiengang der bereits zwei mal erfolgreich durchgeführt wurde, wird sich unter der neuen Leiterin weiterhin an den aktuellen Entwicklungen im (digitalen) Versicherungsgeschäft orientieren. Der integrale Ansatz zwischen Technologie, Business und Innovation steht dabei im Vordergrund.

In erster Linie werde ich diesen grossartig etablierten Studiengang im Rahmen der HWZ Master-Studiengänge top positionieren und an den Bedürfnissen unserer Kunden – den Digital Leaders der Versicherungsbranche von morgen – ausrichten. Der Studiengang wird sicherlich auch durch meine Erfahrungen in der Versicherungsbranche geprägt werden.

Afke Schouten – Studiengang CAS AI Management

Portrait Afke Schouten HWZ

Afke Schouten studierte Mathematik an der Universität Leiden und Ökonometrie und Managementwissenschaften an der Erasmus School of Economics. Als Unternehmensberaterin und Senior Data Scientist hat sie AI-Projekte geleitet und AI-Organisationen bei internationalen und schweizerischen Unternehmen aufgebaut. Im CAS AI Management vermittelt Sie die Bausteine, die zum Aufbau einer erfolgreichen AI-Organisation und zur Durchführung gewinnbringender AI-Projekte erforderlich sind. Die Zertifikatsarbeit wird sich auf die Organisation der Studierenden konzentrieren. Die Studierenden beurteilen dabei den Reifegrad ihrer Unternehmen und erstellen einen Plan, der sie auf den Einsatz von AI vorbereitet.

Ich habe den Ehrgeiz, die geschäftlichen Auswirkungen mit AI zu verbessern. Während meiner Karriere habe ich viele Organisationen gesehen und erfahren, was es braucht, damit AI wirksam in Unternehmen implementiert werden kann. Ich möchte dieses Wissen nutzen und weitergeben, um andere dabei zu unterstützen.

Arijana Walcott – Studiengang CAS Disruptive Technologies

Portrait Arijana Walcott

Arijana Walcotts’s Spezialität ist es, Trends und Technologien von morgen in realisierbare Use Cases von heute zu übersetzen. Mit DART Labs hilft sie jungen Schweizer Start-Ups in San Francisco beim Testen ihrer Ideen und Modelle. Vor DART Labs arbeitete Arijana als AR-/VR-Evangelistin und VP of Technology & Innovation beim Swisscom’s Innovation Outpost im Silicon Valley. Verantwortlich für die Segmente Privatkunden sowie KMU, identifizierte sie neue Trends, Technologien und Methodologien. Im CAS Disruptive Technologies bringt sie ihre geballte Erfahrungen ein.

Unsere Welt verändert sich rasant. Es wird immer schwieriger, den Überblick zu behalten und Zusammenhänge zu erkennen. Meist kennen wir die Technologien oberflächlich, haben aber Mühe, die Bedeutung für unseren Arbeitsalltag abzuleiten. Mein Ziel für den CAS ist es, genau diese Komplexität anzugehen und Entscheidungsträgern die Grundlage zu bieten, in der Neuen Welt erfolgreich agieren zu können.

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden