Veranstaltung07. September 2021

FemBizSwiss Award 2021: Erfolgreiche Award Night

Am Freitag, 3. September 2021, fand die Verleihung der zweiten FemBizSwiss Awards statt. In diesem Jahr wurden Frauen in den sechs Kategorien Communication, Digital Transformation, Diversity, Innovation, IT-Tech, Leadership und Innovation für ihren Einsatz ausgezeichnet. Auch die HWZ darf sich über einen Preis freuen: Jolanda Spiess-Hegglin, Dozentin und Geschäftsführerin #NetzCourage, erhielt den Award in der Kategorie «Innovation».

Bilder: Andrea Heinsohn

Auch in diesem Jahr war das Ziel der FemBizSwiss Awards, den Frauen und ihren Initiativen mehr Reichweite zu geben und die Wichtigkeit auch international zu unterstreichen. Unter dem Motto «beyond the next level» gingen für die zweite Vergabe des Awards in sechs verschiedenen Kategorien zahlreiche Bewerbungen ein. 18 nominierte Frauen, die mit ihren innovativen Projekten oder Firmen die Schweizer Digitalwirtschaft vorantreiben und nachhaltig prägen, haben es ins Finale geschafft.

Wie auch im vergangenen Jahr befanden sich unter den 18 Finalistinnen auch zwei Frauen, die an der HWZ dozieren: Yaël Meier, Gastdozentin im CAS Digital Masterclass HWZ, war mit ihrer Firma ZEAM, die anderen Unternehmen hilft, die Generation Z zu erreichen und begeistern, in in der Kategorie «Communication» nominiert, Jolanda Spiess-Hegglin, Dozentin im CAS Digital Ethics HWZ, erhielt für ihren vorbildlichen Einsatz mit dem Verein #NetzCourage in der Kategorie «Innovation» ein Nomination. Letztere machte in ihrer Kategorie das Rennen und erhielt die Auszeichnung.

Von rechts nach links: Patrizia Laeri, Afke Schouten (Laudatio), Jolanda Spiess-Hegglin (Gewinnerin Kategorie Innovation), Linda Armbruster (Nominierte Kategorie Innovation), Tijen Onaran. (Foto: Andrea Heinsohn)

Anzeigegenerator #NetzPigCock

Jolanda Spiess-Hegglin wurde für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet: Mit dem Verein #NetzCourage hat sie den schweizweit ersten Anzeigegenerator #NetzPigCock entwickelt, mit dem es möglich ist, «Dick Pics» – ungefragt erhaltene Penisbilder – innerhalb 60 Sekunden zur Anzeige zu bringen. Betroffene von sexueller Belästigung sollen durch #NetzPigCock gestärkt werden. Bereits im ersten Betriebsmonat wurden 1‘178 Strafanträge generiert.

Überreicht wurde der Preis von Afke Schouten, Studiengangsleiterin CAS AI Management und CAS AI Operations an der HWZ, die auch die Laudatio in der Kategorie «Innovation» hielt.

Afke Schouten (Mitte) im Gespräch mit Patrizia Laeri (links) und Tijen Onaran (rechts). (Foto: Andrea Heinsohn)

Die Preisträgerinnen der FemBizSwiss Awards 2021

  • Communication: Olga Miler, Founder & Managing Director SmartPurse
  • Innovation: Jolanda Spiess-Hegglin, Geschäftsführerin #NetzCourage
  • Leadership: Susanne Laurentia Häcki, Intrapreneur New Work & Mobility SBB
  • IT-Tech: Myriam Lingg, CEO macu4
  • Diversity: Xiao Jean Chen, CEO & Founder VenturePole AG
  • Digital Transformation: Federica Suardi, Big Data Architect & Engineer Scigility.

Die weiteren Finalistinnen

  • Communication: Yaël Meier, Co-Founder ZEAM; Aileen Zumstein, Founder aizu communication GmbH (forbes Dach)
  • Innovation: Ella Cullen, CMO Minespider; Linda Armbruster, Managing Partner Spark Works AG
  • Leadership: Yasemin Tahris, Co-Founder/Managing Partner FLOWIT AG; Anja Wyden Guelpa, CEO civicLab
  • IT-Tech: Sylvia Stocker, Founder/CEO ARABEQUE LLC; Rhiana Spring, Gründerin und Präsidentin Kona Connect
  • Diversity: Frederike Asael, Managing Partner (co-founder) Impact Hub Bern / frederike asael photography; Valentina Velandia, Co-founder and Partnership Curator Capacity
  • Digital Transformation: Leonie Flückiger, Mitgründerin und CTO Adresta AG; Nicole Wenger-Schubiger, Geschäftsführerin Schooladvisor GmbH

 

Mehr über den FemBizSwiss Award

 

FemBizSwiss Award und die HWZ

Der FemBizSwiss Award zeichnet Gründerinnen und Gestalterinnen aus mittelständischen Firmen oder Grosskonzernen aus, die die Zukunft der Schweiz mit ihren digitalen Ideen mitgestalten. Als Partnerin dieser Initiative möchte die HWZ diesen Frauen mehr Reichweite geben und die Wichtigkeit dieser Initiativen auch auf internationaler Ebene unterstreichen. Denn: Digitalisierung und Innovation funktionieren nicht ohne Frauen, die mit ihren Visionen Richtung Zukunft schreiten.

Oderbolz Laura HWZ Kommunikation

Laura Oderbolz

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden