HWZ Studyblog, Petra und Bernhard

Campus04. Mai 2021

HWZ Bachelor Studyblog: Wenn Studierende und Dozierende bloggen

Wie setzt man Gelerntes direkt in die Arbeitspraxis um? Oder wie erleben Dozierende den Unterricht, wenn sie ihre Studierenden nicht physisch sehen? Antworten findet man seit kurzer Zeit auf dem neu lancierten Bachelor Studyblog. Wir haben mit den Initianten Bernhard Schweizer, Studiengangsleiter Bachelor Business Communications, und Petra Rickenbach, Studiengangskoordinatorin Bachelor Business Communications, über den Blog gesprochen.

Petra und Bernhard, ihr habt im letzten Jahr mit euren Studierenden den Studyblog gestartet. Weshalb dieser Blog und warum gerade jetzt?
Bernhard Schweizer: Mehrere Überlegungen führten uns dazu: Wir haben parallel laufende Studiengruppen, welche an unterschiedlichen Tagen Präsenzunterricht haben. Viele Studierende kennen sich daher gar nicht. Wir wollten eine Austauschplattform bieten, die über die Studiengruppen und über die Studienjahrgänge die Vernetzung erleichtert. Dann geht es uns auch darum, Leuten, die sich für das Studium in Business Communications interessieren, einen stets aktuellen Einblick zu gewähren.

Petra Rickenbach: Genau, wir haben von Dozierenden immer wieder Feedback zu tollen Projekten in ihren Kursen erhalten. Es wäre schade, wenn diese Ergebnisse nicht für ein breiteres Publikum zugängig wären. Zumal sie aufzeigen, was für ein spannender und abwechslungsreicher Bachelor Kommunikation ist.

Und wenn man mal einen Blick darauf wirft: Eure Studierenden wie auch Dozierenden waren schon sehr fleissig. Wie kommt es?
Bernhard: Wir freuen uns auch sehr, dass der Blog richtiggehend abhebt. Hier kommt uns ein dritter Punkt zugute, den wir auch von Beginn weg ins Konzept integrierten: Wir gewichten die Jobrelevanz unserer Ausbildung hoch; heute gehört es einfach dazu, dass man Instrumente und Kanäle wie Blogs oder Podcasts und deren spezifischen Anforderungen kennt. So bauen wir auch gewisse Feedback-Schlaufen zum Studium über diesen Blog ein. Und der Blog eignet sich sogar als Plattform für gewisse Leistungsnachweise.

Petra: Und man darf hier erwähnen, dass unser Projektpartner und Dozent Mathias Bamert eine grosse Initialleistung erbracht hat, indem er mit seinen Studierenden im Kurs ICT den Blog von Anfang an eingebaut hat.

Nicht nur Studierende geben mit ihren Blogbeiträgen Einblick in den Alltag an der HWZ, auch Dozierende schreiben fleissig spannende Artikel. Wovon liest man auf dem Blog?
Bernhard: Ich habe mich sehr über die Beiträge aus dem 5. Semester gefreut, die aufzeigen, wie der Studienstoff in die Arbeitspraxis integriert wird und vice versa. Aus dem 3. Semester kamen unzählige Top-Beiträge, welche die Kompetenz unserer Studierenden im Bereich der ICT-Tools aufzeigen. Dozierende haben wir erst unlängst als Blogger eingeladen; sie vermitteln auch 1:1-Einblicke in den Studienbetrieb aus ihrer Sicht.

Petra: Da ich die Studierenden aller Studiengänge betreue, welche ein Auslandsemester machen, hat es mich natürlich besonders gefreut, dass auch einige Beiträge zu diesem Thema gekommen sind. Studieren an einer Gastuniversität ist nämlich auch zu Zeiten der Corona-Pandemie möglich, wenn auch mit etwas eingeschränkterem Radius.

Wie vorher bereits kurz erwähnt: Zum Projektteam des Studyblogs gehört unter anderem auch Dozent Mathias Bamert. Welche Rolle hat Mathias genau?
Bernhard: Nach jedem Kursdurchlauf blicken wir mit den Dozierenden zurück und voraus. Bei einem Briefing vor zwei Jahren entstand die Idee für diesen Blog aus einem doppelten Bedürfnis: Die Studiengangsleitung suchte nach weiteren Vernetzungs- und Marketingmöglichkeiten, Mathias Bamert wollte seinen Unterricht noch praxisnaher und vor allem über die Studiengruppen hinweg transparenter ausgestalten. Voilà!

Petra: Mathias hat unsere gemeinsame Idee umgesetzt und wie bereits erwähnt für die ersten Inhalte gesorgt. Wir arbeiten aktuell an weiteren Verbesserungen um den Blog noch nutzerfreundlicher zu machen. Die Arbeit mit ihm macht viel Freude.

Kommunikationsstudierende, die bloggen, ist nichts Ungewöhnliches. Wir haben aber auch zwei weitere Bachelor-Studiengänge, bei denen sich ein solch authentischer und persönlicher Einblick ins Studierendenleben sicher auch lohnen würde. Wäre es eine Idee, den Blog zu «erweitern»?
Bernhard: Das ist jederzeit möglich. Wir können beliebig neue Kanäle auf der Plattform öffnen oder den Blog für andere Studiengänge «klonen». Und ganz ehrlich: Es gab vor unserem Studyblog auch schon andere HWZ-Blogs aus der Weiterbildungsstufe, die uns dazu inspirierten.

Petra: Wir haben uns deshalb bewusst für eine «neutrale» Adresse: https://www.hwzbachelor-studyblog.ch/ entschieden und nicht für BBC-Studyblog oder ähnliches. Wir würden uns freuen, wenn der Blog auch die anderen beiden Bachelor-Studiengänge animiert, ihre Inhalte zu teilen.

Zum Studyblog

Oderbolz Laura HWZ Kommunikation

Laura Oderbolz

Project Manager Corporate Communications

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden