SNF-Projektförderung für «Misstrauen in Stakeholder-Beziehungen»

18.04.2017

«Misstrauen in Stakeholder-Beziehungen» ist das gemeinsame Forschungsprojekt des Instituts für Strategisches Management: Stakeholder View von Prof. Dr. Sybille Sachs und dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Antoinette Weibel am Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitswelten der Universität St.Gallen. Der Schweizerische Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF) unterstützt es die nächsten vier Jahre.

Portrait Sybille Sachs

Der Schweizerische Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung hat den Forschungsantrag für ein Kooperationsprojekt des Instituts für Strategisches Management: Stakeholder View von Prof. Dr. Sybille Sachs bewilligt. Zusammen mit dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Antoinette Weibel am Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitswelten der Universität St.Gallen wird ein Forschungsteam das Management von Misstrauen in Beziehungen zwischen Unternehmen und Stakeholdern untersuchen.

Auswirkungen von Misstrauen

Misstrauen in Stakeholder-Beziehungen kann sich unterschiedlich manifestieren und hat in der Regel negative Auswirkungen für Unternehmen: Investoren ziehen finanzielle Ressourcen ab, Kunden kaufen die Produkte nicht mehr, Mitarbeitende kündigen oder Lieferanten beenden die Zusammenarbeit.

Im Fokus des Projekts stehen die Ursachen und Konsequenzen von Stakeholder-Misstrauen sowie mögliche Unternehmenspraktiken, die Stakeholder-Misstrauen bewältigen beziehungsweise vermindern. Hierzu wird das Forschungsteam verschiedene Untersuchungen wie Fallstudien, Befragungen und Experimente durchführen.