«Sustainable University Day 2018» an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Campus28. März 2018

U Change – Nachhaltige Entwicklungen an Hochschulen

Am 22.03.2018 fand an der Pädagogischen Hochschule Freiburg der «Sustainable University Day 2018» statt. Für die HWZ nahmen Dr. Claude Meier, stv. Leiter des Instituts für Strategisches Management: Stakeholder View und Manuel Dawson, HWZ-Verantwortlicher für die Principles for Responsible Management Education (PRME), an der Tagung Teil.

Das Motto dieses Jahr war «Nachhaltige Entwicklung an den Hochschulen – mit den Studierenden!». Denn die Studierenden aller Disziplinen, auch in Betriebswirtschaft, sollen Kompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung erlangen, wie verschiedene Verantwortliche erwähnten.

Den Teilnehmenden wurden konkrete Beispiele von studentischen Nachhalitigkeitsinitiativen präsentiert. So etwa jenes der Universität Neuchâtel, bei dem Studierende gemeinsam mit Universitätsangestellten Grünflächen der Uni ökologisch bewirtschaften. Learnings sowie Inhalte daraus fliessen auch wieder in die Lehre.

Für mich war vor allem das Referat von Karl Herweg der Universität Bern von Brisanz: Wissen führt nicht automatisch zu Können und Können nicht zu Wollen. Im persönlichen Gespräch wies er zusätzlich darauf hin, dass man Studierende mit Nachhaltigkeit im vollen Ausmass auch überfordern kann: denn, wo fängt man an?

meint Manuel Dawson.

Am Nachmittag stand ein Ideen-Markt an, bei dem die Teilnehmenden gemeinsam Ideen zusammentrugen und für eine Umsetzung versuchten vorzubereiten. Im Plenum wurden danach die in den Workshops gewonnenen Ideen präsentiert.

In einem der Workshops wurden Ansätze diskutiert, wie das Wollen gefördert werden kann. Eine Möglichkeit sei transformatives Lernen auf Basis des Engaged Learning. Das bedeutet, dass Studierende, Dozierende oder Mitarbeitende durch eindrückliche Erfahrungen ausserhalb der Klassenzimmer oder Büros mit einer Thematik konfrontiert werden und so das Wollen aktiviert werden könne.

Christian Pohl, Programmleiter der Tagung und Angehöriger der Organisation «U Change», welche den Sustainable University Day organisiert, wies darauf hin, dass seit 2017 auch Anträge von Fachhochschulen zur Unterstützung eines studentischen Nachhaltigkeitsprojekts bei ihnen eingereicht werden können. Auf ausdrückliche Nachfrage von Claude Meier antwortete Christian Pohl, dass nicht nur Projekte ökologischer, sondern auch sozialer Nachhaltigkeit möglich sind. Wenn das nichts für Studierende der HWZ ist?

 

Mehr unter:

http://www.u-change.ch

Im Falle einer Projektidee jetzt Claude Meier kontaktieren.

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der Newsletter informiert Sie über die aktuellen Trends, News und Events an der HWZ.

Jetzt anmelden